ALK Meilensteine

Eine Geschichte der ersten Schritte

Seit fast einem Jahrhundert engagiert sich ALK in der Forschung und entwickelt innovative Lösungen für die Behandlung von Allergien.

Seit 1923, als der Apotheker Peter Barfod und der Arzt Kaj Baagøe das erste pharmazeutisch hergestellte Allergiepräparat dokumentierten, ist ALK führend in der Allergiebehandlung. Als Pionier in der Allergologie haben wir nicht nur erstmalig Allergenextrakte vorgestellt, sondern auch ein standardisiertes Verfahren zur Herstellung von Allergenpräparten entwickelt und immer wieder innovative sowie komfortable Lösungen für die Behandlung von Allergien auf den Markt gebracht.

Meilensteine in der Geschichte von ALK

  • June, 1923
    Die Gründung von ALK
    Der Arzt Kaj Baagøe und der Apotheker Peter Barfod produzieren den ersten in Dänemark pharmazeutisch hergestellten Allergenextrakt am Universitätsklinikum Kopenhagen.
  • July, 1949
    Allergologisches Labor Kopenhagen
    Die Herstellung von Produkten zur Diagnostik und zur spezifischen Immuntherapie wird in der eigenständigen Geschäftseinheit „Allergologisk Laboratorium København“ (Allergologisches Labor Kopenhagen) zusammengeführt.
  • June, 1972
    Standardisierung wird eingeführt
    ALK entwickelt eine Technik zur genauen Bestimmung der Proteine, die Allergien verursachen, sowie ein standardisiertes Verfahren zur Herstellung von Allergenextrakten.
  • June, 1978
    Weltneuheit
    ALK führt die weltweit erste standardisierte spezifische Immuntherapie ein.
  • June, 1989
    Neuer Inhaber
    Die Lundbeck-Stiftung wird Hauptaktionärin der ALK. Die Stiftung ist bekannt für ihre Forschungsstipendien – vor allem zur Unterstützung der Forschung in den biomedizinischen Wissenschaften.
  • June, 1990
    Eine neue Behandlungsoption
    ALK stellt die weltweit ersten sublingualen Tropfen für eine spezifische Immuntherapie gegen Allergien vor: SLIT-Tropfen.
  • July, 1992
    Zusammenschluss
    ALK fusioniert mit dem konkurrierenden spanischen Unternehmen Abelló zu ALK-Abelló.
  • July, 1997
    Veränderung in Deuschland
    ALK-Abelló A/S und die Schering AG gründen die Vertriebsorganisation ALK-SCHERAX Arzneimittel GmbH in Hamburg. Diese Verbindung hat bis 2006 Bestand.
  • July, 2006
    Weltweit erste Allergen-Tablette zugelassen
    Weltweit wird erstmals eine Allergen-Tablette für eine sublinguale Immuntherapie (SLIT-Tablette) in Europa zugelassen.
  • July, 2008
    Neues Logo und Name
    ALK führt ein neues Logo ein und ändert den Namen in ALK. ALK-Abelló bleibt der rechtliche Name des Unternehmens.
  • August, 2017
    Aufnahme in GINA
    Erstmals wird die spezifische Immuntherapie als Behandlungsoption in der Global Initiative for Asthma (GINA) Guideline empfohlen.
  • August, 2017
    Transformative Wachstumsstrategie
    ALK startet eine neue Strategie, um noch mehr Menschen mit Allergien zu erreichen und ein breiteres Angebot zu entwickeln.
  • August, 2018
    Zusätzliche Angebote für Allergiker
    Einführung der ALK-Consumer Brand klarify.me: Geprüfte Produkte und Dienstleistungen, die Menschen im Umgang mit Allergien unterstützen.
Die Gründung von ALK Der Arzt Kaj Baagøe und der Apotheker Peter Barfod produzieren den ersten in Dänemark pharmazeutisch hergestellten Allergenextrakt am Universitätsklinikum Kopenhagen.
June, 1923
Allergologisches Labor Kopenhagen Die Herstellung von Produkten zur Diagnostik und zur spezifischen Immuntherapie wird in der eigenständigen Geschäftseinheit „Allergologisk Laboratorium København“ (Allergologisches Labor Kopenhagen) zusammengeführt.
July, 1949
Standardisierung wird eingeführt ALK entwickelt eine Technik zur genauen Bestimmung der Proteine, die Allergien verursachen, sowie ein standardisiertes Verfahren zur Herstellung von Allergenextrakten.
June, 1972
Weltneuheit ALK führt die weltweit erste standardisierte spezifische Immuntherapie ein.
June, 1978
Neuer Inhaber Die Lundbeck-Stiftung wird Hauptaktionärin der ALK. Die Stiftung ist bekannt für ihre Forschungsstipendien – vor allem zur Unterstützung der Forschung in den biomedizinischen Wissenschaften.
June, 1989
Eine neue Behandlungsoption ALK stellt die weltweit ersten sublingualen Tropfen für eine spezifische Immuntherapie gegen Allergien vor: SLIT-Tropfen.
June, 1990
Zusammenschluss ALK fusioniert mit dem konkurrierenden spanischen Unternehmen Abelló zu ALK-Abelló.
July, 1992
Veränderung in Deuschland ALK-Abelló A/S und die Schering AG gründen die Vertriebsorganisation ALK-SCHERAX Arzneimittel GmbH in Hamburg. Diese Verbindung hat bis 2006 Bestand.
July, 1997
Weltweit erste Allergen-Tablette zugelassen Weltweit wird erstmals eine Allergen-Tablette für eine sublinguale Immuntherapie (SLIT-Tablette) in Europa zugelassen.
July, 2006
Neues Logo und Name ALK führt ein neues Logo ein und ändert den Namen in ALK. ALK-Abelló bleibt der rechtliche Name des Unternehmens.
July, 2008
  • Die Gründung von ALK
    June, 1923
    Der Arzt Kaj Baagøe und der Apotheker Peter Barfod produzieren den ersten in Dänemark pharmazeutisch hergestellten Allergenextrakt am Universitätsklinikum Kopenhagen.
  • Allergologisches Labor Kopenhagen
    July, 1949
    Die Herstellung von Produkten zur Diagnostik und zur spezifischen Immuntherapie wird in der eigenständigen Geschäftseinheit „Allergologisk Laboratorium København“ (Allergologisches Labor Kopenhagen) zusammengeführt.
  • Standardisierung wird eingeführt
    June, 1972
    ALK entwickelt eine Technik zur genauen Bestimmung der Proteine, die Allergien verursachen, sowie ein standardisiertes Verfahren zur Herstellung von Allergenextrakten.
  • Weltneuheit
    June, 1978
    ALK führt die weltweit erste standardisierte spezifische Immuntherapie ein.
  • Neuer Inhaber
    June, 1989
    Die Lundbeck-Stiftung wird Hauptaktionärin der ALK. Die Stiftung ist bekannt für ihre Forschungsstipendien – vor allem zur Unterstützung der Forschung in den biomedizinischen Wissenschaften.
  • Eine neue Behandlungsoption
    June, 1990
    ALK stellt die weltweit ersten sublingualen Tropfen für eine spezifische Immuntherapie gegen Allergien vor: SLIT-Tropfen.
  • Zusammenschluss
    July, 1992
    ALK fusioniert mit dem konkurrierenden spanischen Unternehmen Abelló zu ALK-Abelló.
  • Veränderung in Deuschland
    July, 1997
    ALK-Abelló A/S und die Schering AG gründen die Vertriebsorganisation ALK-SCHERAX Arzneimittel GmbH in Hamburg. Diese Verbindung hat bis 2006 Bestand.
  • Weltweit erste Allergen-Tablette zugelassen
    July, 2006
    Weltweit wird erstmals eine Allergen-Tablette für eine sublinguale Immuntherapie (SLIT-Tablette) in Europa zugelassen.
  • Neues Logo und Name
    July, 2008
    ALK führt ein neues Logo ein und ändert den Namen in ALK. ALK-Abelló bleibt der rechtliche Name des Unternehmens.

In den letzten Jahren hat ALK zusammen mit seinen Kooperationspartnern weltweit in großem Umfang in die Forschung und Entwicklung neuer, evidenzbasierter Allergen-Tabletten (SLIT - sublinguale Immuntherapie) investiert, die die häufigsten Atemwegsallergien abdecken – darunter u.a. Gräser- und Baumpollen, Hausstaubmilben, Pollen von Ambrosia und japanischer Zeder.

Gleichzeitig konnten wir mit unserem umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsengagement zeigen, dass die spezifische Immuntherapie Allergien nicht nur symptomatisch, sondern vor allem ursächlich behandelt sowie die Entwicklung von Asthma verhindern kann. ALK ist das weltweit erste und einzige Unternehmen, das eine Allergen-Tablette zugelassen und eingeführt hat, die sowohl bei allergischer Rhinitis als auch bei allergischem Asthma indiziert ist.

2016 hat ALK die Ergebnisse einer klinischen Langzeitstudie zur Asthmaprävention bei Kindern mit Heuschnupfen bekanntgegeben. Diese konnte für eine sublinguale Immuntherapie zeigen, dass sich diese bei Kindern positiv auf deren Asthmasymptome und den Einsatz von Asthmamedikamenten auswirkte, und dieser Effekt auch zwei Jahre nach Ende der Behandlung anhielt.

2018 hat das ALK ein Schwesterunternehmen gegründet und bietet nun mit klarify.me geprüfte Produkte und Dienstleistungen an, um Menschen im Umgang mit ihren Allergien zu unterstützen. Langfristiges Ziel von uns ist, ALK noch breiter aufzustellen und mehr Menschen zu erreichen, die mit Allergien und Asthma leben müssen. Wir möchten ein noch relevanterer Player im globalen Allergiemarkt werden: mit einem umfassenden Angebot an Produkten und Dienstleistungen, die das Leben von Allergikern einfacher machen.

Letzte Aktualisierung: 2019.08.20